Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Government Licensed Immigration Agency
MENU

Australien Auswanderer aktuell informiert

Visum Australien

Alle Informationen zum Thema "Visum Australien" auf einen Blick. Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, einen Antrag für ein australisches Visum zu stellen, sollte wirklich aufpassen. Schnell wechselnde Änderungen und Voraussetzungen im australischen Visumverfahren überfordern derzeit auch erfahrene Australienreisende.

Visum Australien - Schwerpunktseiten

Visum Australien beantragen:

Visum Australien

Arbeitsvisum Australien für Fachkräfte:

Visum Australien für Fachkräfte

Jetzt geht es aber schnell weiter zu den aktuellen Neuigkeiten im Blog: Visum Australien für Auswanderer.


 

Ein australisches permanentes Visum gilt ein Leben lang

Liebe Auswanderer, sind Sie glücklich und entspannt? Oder wurden Sie durch das Internet aufgewühlt und machen Sie sich Sorgen wie Sie Ihr Permanent Resident Visum verlängern können. Wir haben den Eindruck, dass im Moment große Verwirrung zum Thema „Permanentes Visum Australien“ herrscht.

Viele Auswanderer wissen anscheinend nicht, dass ein erworbener Permanent Resident Status (PR) bzw. ein permanentes Visum in Australien grundsätzlich ein Leben lang gilt.

Und das ist wörtlich zu verstehen: Permanent Resident Status wird grundsätzlich permanent erteilt – also bis zum Tod. Basta!

Permanent Resident Status gilt lebenslang - bis zum Tod

Das ist doch eine klare Aussage, nicht wahr?

Die „fachmännischen“ Kommentare werden jedoch sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Ob auf Google oder in den sozialen Medien: es gibt eine weitverbreitete Annahme, dass Permanent Residence Visum Halter sich einen gewissen Zeitraum in Australien aufhalten müssen, um nach 5 Jahren ein sogenanntes Resident Return Visum erfolgreich beantragen zu können. Der Klassiker im Internet ist (natürlich ohne jeglichen Nachweis oder Begründung), dass man sich grundsätzlich zwingend mindestens 2 Jahre innerhalb eines 5 Jahreszeitraums in Australien aufhalten müsse, um seine PR nicht zu verlieren. Dem ist jedoch nicht so.

Sollten auch Sie Sorge haben, ob Sie Ihr permanentes Visum "verlängern können“, dann studieren Sie doch bitte einmal diesen Fall:

Ein jetzt 62 Jahre junger Berliner hat im Alter von 36 Jahren ein permanentes Visum für Australien erhalten und wurde als Angestellter für seine deutsche Firma in deren Niederlassung nach Australien entsandt. Die gesamte Familie hat damals unseren Berliner begleitet und der Nachwuchs war so begeistert von Australien, dass er gleich ganz dageblieben ist und mittlerweile eine eigene Familie in Australien gegründet und die doppelte Staatsbürgerschaft angenommen hat.

Unser Berliner musste jedoch wieder zurück nach Deutschland und hat anschließend 15 Jahre in Deutschland am Konzernsitz weiter an seiner Karriere gearbeitet. Er möchte nun seinen vollverdienten Ruhestand in Australien bei seinen Kindern und Enkelkindern verbringen.

Proaktiv hat sich der Mann in einschlägigen Facebook Gruppen erkundigt und die Information erhalten, dass seine PR abgelaufen sei. Er habe sich in den letzten 5 Jahren nicht in Australien aufgehalten. Davon müsse er sich jedoch mindestens 2 Jahre und vor Ort in Australien aufgehalten haben. Denn nur so könne er auch ein Resident Return Visum (RRV) beantragen.

Verunsichert kontaktiert unser Berliner nun einen Berater - denn dort wird ein erstes Gespräch zusammen mit einem Visacheck kostenlos angeboten.

Unser Berliner erhält den Rat, erst einmal ein Touristenvisum zu beantragen. Dieses geht unkompliziert, schnell und online. Er könne dann zeitnah nach Australien einreisen und sich mit seiner Familie treffen. Vor Ort könne man dann weitere Entscheidungen bezüglich seines Visums diskutieren.

Im Vertrauen auf diese Aussagen beantragt unser Berliner nun ein Touristenvisum, mit dem er dann auch nach Australien einreist.

Nun sind Sie an der Reihe

Was halten Sie von den Empfehlungen aus dem Internet und der nachfolgend ausgesprochenen Empfehlung ein Touristenvisum zu beantragen?

Diese Frage ist, wenn Sie das australische Gesetz kennen, leicht zu beantworten.

  • Permanent Resident Status gilt ein Leben lang. Ein schneller Blick in ein gutes englisches Wörterbuch gibt hier schon den ersten Aufschluss. „Permanent“ wird als “dauerhaft oder auf unbestimmte Zeit unverändert zu bleiben” definiert.
  • Jeder Permanent Resident, der nach 5 Jahren Australien verlassen und wieder einreisen will, hat dabei grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
    1. Die Beantragung eines australischen Reisepasses oder
    2. Die Beantragung eines RRV (Resident Return Visa).

Dieses Wissen ist für jeden Interessierten auf den entsprechenden Webseiten des Department of Home Affairs nachzulesen.

Es kann also jeder Inhaber eines permanten Visums einen Antrag auf ein Resident Return Visum stellen.

Dabei ist wichtig: das permanente Visum darf nicht ausser Kraft gesetzt oder storniert worden sein.

Unserem Berliner stellte sich also nun die Frage, ob seine PR ggf. storniert wurde oder noch intakt ist.

Und die Antwort auf diese Frage findet sich ebenfalls im Gesetz und ist auch für jeden online hier nachzulesen: MIGRATION ACT 1958 - SECT 82.

Einfach ausgedrückt: Ein bereits bestehender Visum-Status wird durch jeden neuen aktuellen Visumstatus überschrieben.

Im deutschen Zivilrecht gilt das gleiche Prinzip. Eine private Willenserklärung gilt als Willensäußerung, die auf einen rechtlichen Erfolg ausgerichtet ist.

Mit der Antragstellung auf ein Touristenvisum hat unser Berliner also den Willen geäußert, sein permanentes Visum zu stornieren - um es eben durch ein Touristenvisum zu ersetzen. Mit der Erteilung des Touristenvisum hat Australien der Willenserklärung entsprochen.

Es ist kein Wunder, dass der Mann zuerst einen Wutanfall und dann einen Nervenzusammenbruch bekam, als wir den Sachverhalt und die Rechtslage erörterten. Seine bisherigen Berater bezeichnete er als „inkompetente Vollhonks“ und mit weiteren - nicht druckreifen - Titeln.

Letztendlich muss unser Berliner nun erneut ein Visum beantragen. Seine australischen Kinder sponsern den Mann nun für ein Elternvisum. Die Visumantragsgebühren belaufen sich dabei derzeit auf $32.000 und die Bearbeitungszeit durch das Department beträgt mindestens ca. 2 Jahre.

Zum Vergleich: Ein Antrag auf ein RRV im Rahmen der noch intakten PR hätte unseren Berliner nur $157 gekostet.

Bei korrekter Beratung hätte unser Berliner sich nicht nur viel Geld, sondern auch noch reichlich Stress und schlaflose Nächte erspart.

Das Leben ist hart und ungerecht.

Es ist keine Schande, ratlos zu sein. In diesen harten Zeiten ist es jedoch ein Schande, Geld zum Fenster rauszuwerfen.

Ihr Visumantrag in Australien basiert ausschließlich auf dem zugrunde liegenden australischen Recht.

Auch wenn Ihnen in verschiedenen Foren und Facebook-Gruppen die immer wieder gleichen Aussagen vermittelt werden und dabei noch behauptet wird, dass "Viele" immer mehr wissen als nur "Einer" - bitte machen Sie einen großen Bogen um diese angebliche "Schwarmintelligenz im Internet“.

Stellen Sie sich einfach vor, Sie sitzen in einem Flugzeug und hören die folgende Durchsage:

„Hier spricht Ihr Kapitän. Wir beginnen nun mit dem Landeanflug. Da ich mir nicht sicher bin, frage ich alle Passagiere, wann ich die Landeklappen ausfahren soll, wie ich das Höhenruder einstellen kann und welche Mindestgeschwindigkeit ich beim Sinkflug unbedingt einhalten muss. Da wir mehr als 200 Passagiere an Bord haben, vertraue ich der Mehrheit.“

Was meinen Sie?

Angaben, die im Rahmen einer sogenannten kostenlosen Beratung gegeben werden, sollten mit äußerster Vorsicht genossen werden. Sie könnten sich sonst die Finger verbrennen.

Visaanträge sind heutzutage schnell im Internet gestellt. Doch wissen Sie auch, welche Bedingungen hinter Ihren Visaanträgen stehen? Sollte das wider Erwarten nicht der Fall sein, dann machen Sie sich doch einmal Gedanken über diese Frage.

Und wenn Ihnen nichts einfällt, dann suchen Sie sich gute und unabhängige Beratung.

 

visum australien

 

Workshop für Familienunternehmen und Selbstständige

Wir erklären, wie das Ganze funktioniert und wie Sie das Thema Australien als Familienunternehmen konkret anpacken können:

Familienunternehmen

Markteintritt Australien

Mehr zum Thema

Auswandern Australien

Visum Australien

Doppelte Staatsbürgerschaft


 

 

Visum Australien: Neuigkeiten im australischen Budget 2022

Es gibt gute Neuigkeiten zum Thema Visum Australien für alle Australien Auswanderer. Das diesjährige australische Budget (2022-2023) enthält einige einwanderungsbezogene Ankündigungen für australische permanente Visum-Klassen.

Die Regierung wird das Planungsniveau des australischen Visumprogramms zwischen 2022 und 2023 auf 160.000 Visa hochsetzen.

Es wird erwartet, dass die Einwanderung, also die Beantragung eines australischen Visums, auf 180.000 im Zeitraum 2022-2023 steigen wird.

Im Folgejahr 2024-2025 soll die Antragstellung für australische Visa auf 213.000 ansteigen.

Hier sind die wichtigsten Neuigkeiten im Überblick:

Australien oder Neuseeland – welches Permanente Visum ist besser?

Viele Menschen versuchen derzeit ein Visum für Neuseeland zu beantragen. Klingt einfach, bequem und sicher. Im Gegensatz zu Australien gibt es dort keine giftigen Tiere. Doch ein Visumantrag ist nicht immer eine gute Idee und erst recht nicht einfach.

Uns wird zurzeit oft die Frage gestellt, wie es mit einem Visumantrag für Neuseeland aussieht. Neuseeland ist doch weit weg von Europa und verspricht der Familie, dem Kapital und dem Unternehmen ein Gefühl der Sicherheit. Wir hören zunehmend häufiger, dass ein Visumantrag doch schnell gestellt sei. Und man könnte ja auch die Doppelte Staatsbürgerschaft beantragen.

Wir könnten uns das Leben einfach machen und Ihnen kurz und bündig sagen, was wir von diesen Vorschlägen halten. So einfach wollen wir es uns aber nicht machen.

Wir haben den Verdacht, dass viele Auswanderer gar nicht verstehen, wie „Ozeanien funktioniert“.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute im Detail schildern, warum u.E.n. die meisten Neuseeland Auswanderer mit dem Ziel „Permanent Residence in Neuseeland“ letztendlich gar kein neuseeländisches Visum beantragen!

„Oh Gott, mich trifft der Schlag!“

Sie haben wirklich richtig gelesen!

Eine Vielzahl von Auswanderern, die in Neuseeland investieren, leben, arbeiten oder einfach nur den Ruhestand genießen wollen, beantragen gar kein neuseeländisches Visum.

Diese Auswanderer beantragen nämlich ein permanentes Visum für Australien.

Und hier sind die drei häufigsten Entscheidungsgründe:

Unabhängige Beratung für Australien Auswanderer oder $8000 Kopfprämie?

Liebe Auswanderer, wie geht es Ihnen heute? Sind Sie glücklich und zufrieden? Oder haben Sie eher Sorgen und wollen schnell nach Australien auswandern? Und was machen Ihre Pläne, ein Visum für Australien zu beantragen?

Wir haben den Eindruck, dass im Moment eher die große Angst umgeht. Wir haben Angst um unsere Zukunft und die Ausbildung unserer Kinder. Wir haben Angst vor dem Klimawandel, und wir haben Angst vor einem Krieg in der Ukraine. Wir haben Angst, dass unsere finanzielle und unternehmerische Zukunft in Europa wackeln könnte, und versuchen, uns ein zweites unabhängiges Standbein, für unsere Familien und unsere Unternehmen in Australien aufzubauen.

Sollten auch Sie die Sorge haben und deshalb eine Auswanderung nach Australien ins Auge fassen, dann studieren Sie doch bitte einmal diesen Fall: Ein 55 Jahre junger „Ruhrgebiet-ler“, der nach eigenen Angaben frei und als „Rentner in Australien“ leben will, umso noch mehr zu erleben.

Visum Australien - Reisen nach Australien wieder möglich

Australien öffnet die Grenzen für bestimmte Visum-Klassen. Einreisen nach Australien sind wieder möglich. Alle Informationen zur Einreise nach Australien haben wir hier im Überblick zusammengefasst:

  • Wer kann nach Australien reisen?
  • Was sind die Voraussetzungen für ein australisches Visum in Zeiten von Corona?
  • Warum sind Europäer vom Travelban nicht betroffen?
  • Für wen gilt dann eigentlich noch die sogenannte Einreisesperre Australien?

Aktuelle Änderungen angekündigt

Sie planen ein Visum für Australien zu beantragen? Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, einen Antrag für ein Visum in Australien zu stellen, sollte wirklich aufpassen. Schnell wechselnde Änderungen im Antragsverfahren überfordern derzeit auch erfahrene Australienreisende.

Wir fassen die aktuellen und geplanten (!) Änderungen in einer Artikelserie übersichtlich zusammen: Visum Australien im Überblick.

Working Holiday Visum

Die Migration Agent and Immigration Lawyer Association (Ask-An-Agent) hat eine große Promotion für Working Holiday Maker (WHM) und die Beantragung des Working Holiday Visum aus Deutschland, Österreich und Schweiz laufen:

Working Holiday Visum

Visum Australien in 2022 und Corona-Hilfen

Visum Australien in Zeiten von Corona: Australien unterstützt im Jahr 2022 Einwohner (Residents) und Selbständige mit einer Vielzahl von Corona-Hilfen. Die zugrundeliegende Idee scheint sich dabei von derzeitigen europäischen Hilfeansätzen (z.B. in Deutschland) zu unterscheiden.

Sollten Sie planen ein Visum für Australien zu beantragen, so können auch Sie ggf. finanzielle Hilfen beantragen. Die Art der vorhandenen Hilfen gibt dabei gleichzeitig allen Australien Auswanderern einen Einblick, wie das gemeinschaftliche Leben in Australien funktioniert.

Derzeit unterstützt beispielsweise NSW Einwohner und Selbständige mit 70 verschiedenen Programen, die alle praktisch und auf das tägliche Familienleben ausgerichtet sind. Hier nun die aktuell wichtigsten Hilfen von New South Wales (NSW) in einem kurzen Überblick:

Visum Australien beantragen

Beantragen Sie jetzt Ihr Visum für Australien: Zwei zusätzliche DAMA’s in Westaustralien und Victoria gehen an den Start. Der australische Minister for Immigration & Citizenship hat diese Woche die Einführung zweier neuer Designated Area Migration Agreements (DAMA) angekündigt.

 

In Westaustralien: das South West WA DAMA

Die südwestliche Region Westaustraliens will mit dem ausgehandelten neuen DAMA versuchen, für die in der Region Australien offenen über 74.000 Stellen den für Unternehmen und Industrie kritischen Arbeitskräftemangel zu beheben.

Das DAMA ermöglicht es Unternehmen und Arbeitgebern, qualifizierte Arbeitnehmer im Rahmen der Tarifverträge des temporären Fachkräftemangels und des qualifizierten Arbeitgeber-gesponserten regionalen (vorläufigen) Visums einzustellen, die einen Weg zu einem dauerhaften Aufenthalt bieten können, der der Region Südwest sowohl in der Wirtschaft als auch in der Gemeinschaft langfristig zugutekommt.

Australisches Visum-Programm (GTI) wurde verdreifacht!

Gute Neuigkeiten zum Thema Visum Australien: Das australische Global Talent Visum-Programm wurde um 300% erhöht. Gleichzeitig wurde der Fachkräfte-Visum Stream des australischen Einwanderungsprogramms für das Jahr Juli 2021- Juni 2022 auf 79.600 Plätze festgelegt.

Wie im Vorjahr 2020-2021 verbleiben die Planungsstufen in Australien für

Business Referenzen

  • client_logo0.png
  • client_logo00.png
  • client_logo1.png
  • client_logo2.png
  • client_logo3.png
  • client_logo4.png
  • client_logo5.png
  • client_logo6.png
  • client_logo7.png
  • client_logo8.png
  • client_logo9.png
  • client_logo10.png
  • client_logo11.png
  • client_logo12.png
  • client_logo13.png
  • client_logo14.png
  • client_logo15.png
  • client_logo16.png
  • client_logo17.png
  • client_logo18.png
  • client_logo19.png
  • client_logo20.png
  • client_logo21.png
  • client_logo22.png
  • client_logo23.png
Seminars & Conferences
Buy TicketMünchen

Doing Business icon final 2

12. November 2022

Buy TicketDüsseldorf

Auswandern Australien

05. November 2022

 

Buy TicketFrankfurt am Main

auswandern australien

19. November 2022

Buy TicketFrankfurt am Main

Auswandern Australien

20. November 2022

Buy TicketDubai

Doing Business icon final 2

09. Dezember 2022

Follow Us

facebook

Unsere Bewertungen

5 von 5 Sternen

basierend auf 631 Bewertungen