Government Licensed Immigration Agency
MENU

Australien bietet vor allem Unternehmern, Selbstständigen und insbesondere Investoren weiterhin interessante Visum Möglichkeiten – Teil 2 der Artikelserie „Doing Business in Australia"

 

Die australische Wirtschaft befindet sich seit mehr als 20 Jahren im Aufschwung. Seit nunmehr 25 Jahren herrscht dauerhaftes Wachstum.

Wer sich als Mittelstandsunternehmer oder Selbstständiger bereits des Öfteren mit dem Gedanken einer Investition außerhalb Europas getragen hat, dem bietet die australische Regierung nun eine ganz besondere Visum Möglichkeit mit dem Genuss vieler Vorteile. Denn am Ende winkt neben dem Visum die permanente Aufenthaltsgenehmigung in Australien und die doppelte Staatsbürgerschaft.

 

 

Über die richtige Auswahl der Visum-Klasse und des Status

Jede Reise nach Australien beginnt mit der Auswahl der am besten geeigneten, australischen Visum-Klasse. Das passende Visum wird dabei durch die sogenannten vier australischen Visum-Konditionen vorgegeben.

Der Zweck einer Australienreise sowie der Umfang der Visum-Konditionen bestimmen so die passende Auswahl der Visum-Klasse. Von daher ist es wichtig, sich vorab über die genauen Konditionen zu informieren, um nachfolgend das für die ganz eigene, persönliche Situation richtige Visum beantragen zu können.

 

 

Die vier verschiedenen, australischen Visum-Konditionen

Australien unterscheidet zum einen Visum-Klassen mit Reiserechten und zum anderen Visum-Klassen mit limitierten Aufenthaltsrechten von wenigen Wochen bis mehreren Monaten.

Des Weiteren gibt es Visum-Klassen mit verschieden ausgestalteten Arbeitsrechten, die sowohl zeitlich als auch räumlich festgelegt sind

Es gibt darüber hinaus Visum-Klassen, die ganz konkret für eine dauerhafte Auswanderung bestimmt sind oder zum Beispiel auch Visum-Klassen, die im Rahmen einer Investition gewählt werden.

Der Begriff des Visum ist zwar allgemein geläufig und wichtig, doch kommt es zusätzlich noch auf den jeweiligen Status an.

Denn jede Visum-Klasse und jedes Visum selbst beinhaltet vier Statuselemente – den sogenannten Visum-Status.

Im Visum-Status werden die so wichtigen und unterschiedlichen Reiserechte, Aufenthaltsrechte, Arbeitsrechte und weiterführende Rechte beschrieben und festlegt.

 

 

Der australische Visum-Status: Rechte und Möglichkeiten

Australien definiert vier Stufen verschiedener Status.

Der unterste Status (1. Stufe), der Visitor Status, besitzt keinerlei Arbeitsrechte und lediglich begrenzte Aufenthalts- und Reiserechte. Hierunter fallen beispielsweise Working Holiday Visa, Visitor Visa, Business Visa oder eVisitor-Business Visa.

Aus diesem Status heraus können in der Regel keine weiteren Status erreicht werden.

Es folgen der Resident Status (2. Stufe) mit begrenzten Arbeits-, Aufenthalts- und Reiserechten und der Permanent Resident Status (3. Stufe) mit seinen uneingeschränkten Arbeits- aber noch etwas eingeschränkten Reiserechten.

Am Ende steht der Citizen Status (4. Stufe), der mit uneingeschränkten Arbeits-, Aufenthalts- und Reiserechten sowie der doppelten Staatsbürgerschaft (deutscher und australischer Reisepass) und vollem Zugang zu allen staatlichen Leistungen einhergeht.

Während der Visitor Status als in sich abgeschlossen anzusehen ist, kann – ausgehend vom Resident Status – über den sogenannten Transition Stream und unter bestimmten Bedingungen der Permanent Resident Status und über diesen wiederum der Citizen Status erreicht werden.

Der Direct Entry Stream ermöglicht es hingegen, unter festgeschrieben Konditionen, den direkten Einstieg auf der Stufe des Permanent Resident Status, um in Anschluss den Citizen Status erlangen zu können. Der Vorteil des Direkt Entry Streams liegt insbesondere im Zugang zu den Sozialversicherungsleistungen wie Rente und Krankenversicherungen die in Australien steuerfinanziert sind – Permanent Resident Visumhalter haben keine Sozialabgaben für Sozialversicherungen zu leisten.

Der Zweck bzw. das Ziel eines jedes Australienreisenden, Auswanderungswilligen oder Investors – was soll in Australien erreicht werden – diktiert so die Auswahl der Visum-Klasse und des richtigen Visums sowie den passenden Status und die sich daraus ergebenden Optionen.

Oder auch umgekehrt: der Status definiert die Erreichbarkeit des gewünschten Ziels.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Visum Australien

 

Das besondere Visum für Investoren

Zunehmend immer mehr Unternehmer, Freiberufler und Selbstständige tragen sich mit dem Gedanken, in Australien ein Investment zu tätigen, ohne den Weg der dauerhaften, klassischen Auswanderung gehen zu wollen.

Vor allen Dingen Privatiers, Vorruheständler und Entrepreneurs wählen diese mittlerweile sehr populäre Visum-Klasse ganz bewusst aus, welche unter dem Oberbegriff Ruheständler-Investitions-Visum anzusiedeln ist.

Einzige Voraussetzung ist der Nachweis eines dauerhaften/regelmäßigen Mindesteinkommens in Deutschland bei einem Mindestalter von 55 Jahren. Dabei ist es unerheblich, ob das Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis generiert wird oder es sich um Rentenzahlungen handelt (die Vorlage des Rentenbescheids ist z.B. ausreichend).

Australien muss lediglich anerkennen, dass der Lebensunterhalt selbst bestritten werden kann und gesichert ist. Im Anschluss daran ist es möglich, 500 000 AUD oder 750 000 AUD als Erstanlage in Australien zu tätigen (z.B. in australischen Schatzbriefen), die für vier Jahre mit einer derzeitigen Verzinsung von etwa vier bis sechs Prozent fest angelegt wird. Diese Erstanlage wird auch als Investment bezeichnet – der Anleger somit als Investor.

Sobald die Anlage getätigt wurde, erhält der jeweilige Investor automatisch den Resident Status mit all den damit verbundenen Rechten, ohne sich tatsächlich in Australien dauerhaft aufhalten zu müssen. Er hat die freie Wahlmöglichkeit und kann selbst entscheiden, nach Australien einzureisen.

Auch kann der Investor nach erfolgter Visumerteilung vor Ort Zweitanlagen in beliebiger Höhe tätigen. Diese sind vergleichbar zur Erstanlage verzinst unterliegen jedoch nicht der starren 4 Jahres Festanlage-Regelung.

Für all jene, die nicht die klassische Auswanderung nach Australien planen, sondern einen Resident Status mit gleichzeitiger Finanzanlage suchen, ist das Ruheständler-Investitions-Visum der ideale Einstieg. Zumal sich der betreffende Investor Australien als zweite Alternative zu Deutschland offenhalten kann. Denn über den Resident Status ist es nachfolgend unter bestimmten Bedingungen möglich, über den Transition Stream den Permanent Resident Status und anschließend den Citizen Status zu erhalten.

 

 

Unternehmer-Workshop im November 2017

Gezielt für alle Familienunternehmen bietet Sydney Migration International am 14. November 2017 eine Schwerpunktveranstaltung an:

Doing Business iconDoing Business in Australia - Unternehmer-Workshop zielgerichtet für Familienunternehmen.

Zur Anmeldung: http://www.sydney-migration.de/doing-business-in-australia

 

 

Investor Visum Australien

 

Teil 1 der  Artikelserie „Doing Business in Australia" verpasst? - kein Problem!

>> Auswandern Australien auf Probe - Visum und Residency Status

 

 


 

 

Seminars & Conferences
Buy TicketFrankfurt

Upgrade Your Lifestyle icon

12. November. 2017

Buy TicketFrankfurt

Doing Business icon final 2

18. November. 2017

Buy TicketZürich

Upgrade Your Lifestyle icon

20. November. 2017

Buy TicketMünchen

Upgrade Your Lifestyle icon

26. November. 2017

 

Follow Us

facebook

Business Referenzen

  • client_logo9.png
  • client_logo17.png
  • client_logo19.png
  • client_logo18.png
  • client_logo4.png
  • client_logo11.png
  • client_logo12.png
  • client_logo5.png
  • client_logo16.png
  • client_logo7.png
  • client_logo20.png
  • client_logo10.png
  • client_logo14.png
  • client_logo3.png
  • client_logo15.png
  • client_logo6.png
  • client_logo13.png
  • client_logo8.png
  • client_logo2.png
  • client_logo1.png